Nachhaltig für Erlangen

09.10.2018

REHAU öffnet bei Klimaschutzwoche Geothermiepark für Besucher

Während der Erlanger Klimaschutzwoche zeigt das international tätige Familienunternehmen REHAU Möglichkeiten für mehr Umweltbewusstsein im Alltag – von der täglichen Fahrt zur Arbeit über die Gestaltung der eigenen vier Wände bis hin zur Energieversorgung eines ganzen Unternehmens. REHAU selbst hat sich für das Jahr 2020 hohe Ziele gesteckt – und die geplante Reduzierung von Stromverbrauch und CO2-Emissionen bereits diesen Sommer erreicht.

Mit über 20.000 Mitarbeitern weltweit, davon 8.000 in Deutschland, entwickelt REHAU Systeme für die Bereiche Bau, Automotive und Industrie. Am Standort Erlangen-Eltersdorf entwickelt der Kunststoffexperte unter anderem Produkte für energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie für die Nutzung erneuerbarer Energien. Auf diese setzt das Unternehmen, das im Sommer 2017 der Erlanger Klimaallianz beigetreten ist, auch bei der Versorgung seines Verwaltungsstandorts in Erlangen-Eltersdorf. Hier produziert seit über einem Jahrzehnt ein Geothermiepark umweltschonend Energie. Jährlich sparen zwei Sondenfelder mit insgesamt 30 Erdwärmesonden, die zwischen 85 und 95 Meter in die Tiefe reichen, etwa 195 Tonnen klimaschädliches CO2 ein. Die zum Teil aus Glas gefertigten Schächte der Erdwärmesonden bieten außergewöhnliche Einblicke unter die Erdoberfläche.

Energie selbst gewinnen

Den Geothermiepark in Erlangen-Eltersdorf hat REHAU aus eigenen Produkten errichtet. „Unsere Entwicklungen gehen nicht nur an den Kunden, sondern kommen auch direkt bei REHAU zum Einsatz“, erläutert Richard Hückel, Leiter Projekte Bau bei REHAU. Neben dem Geothermiepark gewinnt ein Luft-Erdwärmetauscher für eines der Bürogebäude Energie aus dem Erdreich. Saubere, gekühlte oder erwärmte Frischluft gelangt über 1.200 Meter antimikrobiell beschichtete Rohre, die REHAU selbst hergestellt hat, in die Büros. Die Baumaßnahmen wurden im Rahmen eines Pilotprojektes zum EU-Programm „GreenBuilding“ umgesetzt. Ein Teil des eigenen Strombedarfs wird über eine Photovoltaik-Anlage gedeckt. Dabei beobachtet und dokumentiert REHAU kontinuierlich den Verbrauch des Standorts in Erlangen-Eltersdorf mittels Energiemonitoring-System. Um sämtliche Sensordaten aus Strom- und Medienzählern wie für Wasser oder Erdgas zu erfassen und auszuwerten, hat das Unternehmen die Energiemanagement-Software Ende 2016 eingeführt.

Ehrgeizige Umweltziele vorzeitig erreicht

„Klimaschutz hat viele Facetten. Für uns als Unternehmen gehört es zusammen, ressourcenschonend zu produzieren, Recyclingkonzepte umzusetzen und Produkte zu entwickeln, die ein nachhaltiges Leben ermöglichen“, betont Andreas Jenne, Leiter Nachhaltigkeit bei REHAU. Effiziente Heiz- und Kühlsysteme beispielsweise helfen Bauherren, eine nachhaltige Ausstattung von Gebäuden zu meistern. Auch für die tägliche Fortbewegung hat REHAU eine nachhaltige Lösung entwickelt: Ein E-Bike, bei dem Akku, Kabel und Motor im Inneren des Fahrrads Platz finden, und das einen vollständig recycelbaren Rahmen besitzt. In der „Lenkungsgruppe EnergieeffizientER“ arbeitet REHAU mit der Stadt Erlangen und weiteren Partnern daran, die kommunalen Klimaschutzziele umzusetzen. Um die 17 „Sustainable Development Goals“ der Vereinten Nationen zu unterstützen, definierte das Unternehmen eine umfassende, selbstverpflichtende Agenda. Bis zum Jahr 2020 plant REHAU, den Wasserverbrauch um 40% zu senken, den Gas- und Heizölverbrauch um 25% zu verringern, die CO2-Emissionen um 25% zu reduzieren und 30% weniger Strom zu verbrauchen. „Wir haben uns bei der Erfüllung dieser Ziele selbst überholt“, freut sich Andreas Jenne. „Die für das Jahr 2020 zum Ziel gesetzte Reduzierung von CO2-Emissionen und Stromverbrauch haben wir bereits in diesem Sommer erreicht.“ Geothermiepark, Photovoltaikanlage und Erdwärmetauscher in Erlangen-Eltersdorf haben ihren Teil dazu beigetragen.

Weitere Informationen finden Interessierte im dritten Nachhaltigkeitsbericht von REHAU über http://nachhaltigkeit.rehau.com/

Ansprechpartner für die Presse:
REHAU AG + Co
Tanja Nürnberger
Ytterbium 4
91058 Erlangen
Tel.: +49 9131 92-5496
tanja.nuernberger@rehau.com

Hinweis

Die aufgerufene Webseite gibt es ebenfalls für Ihr Land. Wollen Sie die aufgerufene Webseite anzeigen lassen oder in Ihre Länderpräsentation wechseln?