Erdsonden-Wärmespeicher

Systemkomponenten

Wesentliche Komponenten:

  • RAUGEO PE-Xa-Sonden, um die hohen Temperaturanforderungen zu gewährleisten
  • RAUGEO Verfüllmaterial
  • REHAU Verbindungstechnik Schiebhülse
  • RAUGEO collect Erdwärmekollektor Horizontalleitungen
  • Wärmedämmschicht
  • Schutzfolie für die Wärmedämmung

Beschreibung

Beschreibung

Steckbrief:
Temperaturniveau: ca. 0 °C - 85 °C
Typische Bohrtiefe: 30-100 m Tiefe
Typischer Sondenabstand: 1,5 m - 4 m. Der Sondenabstand variiert je nach geologischen Gegebenheiten.
Speichervolumen für 1 m3 Wasseräquivalent: 3-5 m3
Speicherkapazität: 15-30 kWh/m3
Spezifische Speicherkosten 80-90EUR/ 1 m3 Wasseräquivalent (inkl. Planung, ohne MwST., bei 10.000 m3)
Mindestgröße ca. 10.000 m3

Bauform:
Grundsätzlich soll der Speicher ein optimiertes Verhältnis Oberflächen zu Volumen haben.
Daraus resultiert meist ein Sondenfeld in zylindrischer Anordnung. Der Durchmesser des Zylinders soll dabei ungefähr gleich der Zylindertiefe (Sondentiefe) sein.
Der Speicher wird zur Oberfläche hin gedämmt . Diese Dämmung ist entsprechend vor Feuchtigkeit zu schützen.

Auslegung:
Für saisonale Speicher ist eine individuelle Auslegung notwendig. Nach einer Machbarkeitsstudie wird über eine dynamische Simulation der Wärmespeicher ausgelegt. Insbesondere enthält diese die Anpassung der Sondenanzahl, Sondentiefe und des Sondenabstands, abhängig von der Geologie und den Einsatzzweck.

Voraussetzungen

Voraussetzungen

Mindestbaugröße:

Für eine technisch und wirtschaftlich sinnvolle saisonale Wärmespeicherung ist eine Mindestgröße erforderlich.
Ziel ist es das Oberflächen zu Volumen Verhältnis möglichst gering zu halten. Dadurch werden die Wärmeverluste der im Volumen eingespeicherten Energie über die Oberfläche minimiert.

Das Mindestspeichervolumen von EWS-Speichern entspricht ungefähr 10.000 m3.

Geologische Voraussetzungen:

  • Gut bohrbarer Boden
  • Kein Grundwasser

Für den Bau von EWS-Speichern sind geologische Untersuchungen des Baugrundes durch Tiefenbohrungen notwendig.