Auf die Pokale, fertig, los!

30.06.2017

Stolze REHAU Azubis fertigen Siegerpokal für den Audi Sport TT Cup

Am kommenden Wochenende ist es wieder so weit: Motoren heulen auf, Zuschauer schauen wie gebannt auf die Rennstrecke, Nachwuchsfahrer geben ihr Bestes, und vier Azubis der REHAU AG + Co fiebern ganz besonders mit: Sie haben im Rahmen eines Azubi-Projektes den Siegerpokal, der jeweils am Samstag und Sonntag auf dem Norisring übergeben wird, selbst entworfen und gefertigt.

Siegerpokal Audi Sport TT Cup

Von links nach recht: Lukas Hanft, Gerd Romeike und Simon Korta.

„Es war eine große Ehre für uns, den Siegerpokal für den Audi Sport TT Cup gestalten zu dürfen“, strahlt der angehende Werkzeugmechaniker, Simon Korta, während er den Pokal stolz in der Hand hält. Siegerpokal ist in jeder Hinsicht der richtige Ausdruck für die Trophäe: Die Azubis haben drei verschiedene Modelle gefertigt und über diese im firmeninternen Intranet abstimmen lassen. Der Favorit der Mitarbeiter stand schnell fest: Gewonnen hat der futuristische Pokal, der den erstplatzierten Nachwuchsfahrern des Audi Sport TT Cups überreicht wird.

Nachwuchsförderung wird auch bei REHAU großgeschrieben: „Unsere Mitarbeiter sind das wertvollste, was wir haben. Es ist sehr wichtig, sie von Anfang an bestmöglich zu schulen“, bestätigt Michael von Hertell, Ausbildungsleiter REHAU. „Da REHAU und Audi eine starke Partnerschaft verbindet, konnten wir dieses Jahr, gemeinsam mit Audi, unseren Azubis eine ganz besondere Aufgabe und Herausforderung geben. Und diese haben unsere Jugendlichen hervorragend gemeistert“, ergänzt Christian Beer, technischer Ausbilder REHAU.

Das Azubi-Projekt hat bei REHAU Tradition: es ist ein freiwilliges Projekt, das die Azubis neben ihren alltäglichen Aufgaben annehmen. Sie lernen nicht nur für das Projekt, sondern auch für ihre weitere Karriere und fürs Leben. Von ersten Einblicken in die Projektleitung bis hin zur selbstverantwortlichen Umsetzung durchlaufen sie alle Phasen und gewinnen so wertvolle Einblicke. „Es war eine besondere Herausforderung von der Konstruktion bis zur Fertigung alle Schritte durchführen zu dürfen“, freut sich Kevin Rüggeberg, REHAU Azubi. Auch der Spaß ist nicht zu kurz gekommen: „Es hat uns allen sehr viel Freude gemacht, vor allem, weil wir ein tolles Team sind und immer zusammenhalten“, schwärmt sein Kollege Lukas Hanft.

Am Sonntag erwartet den angehenden Werkzeugmechaniker im dritten Lehrjahr, Julian Rießbeck, auf dem Norisring eine Führung durch die Boxengasse und ein Besuch der Startaufstellung. Er freut sich schon sehr drauf. Aber am meisten fiebert er der Pokalübergabe entgegen. Schließlich ist es „ihr“ Pokal. 

 

Hinweis

Die aufgerufene Webseite gibt es ebenfalls für Ihr Land. Wollen Sie die aufgerufene Webseite anzeigen lassen oder in Ihre Länderpräsentation wechseln?