REHAU Kanalnetzsystem ist wurzelfest

Bürger wünschen sich begrünte Städte. Dieser Wunsch kollidiert mit den Interessen des Kanalnetzplaners, denn Wurzeleinwuchs in Leitungen birgt ein enormes Schadenspotenzial. Wurzeleinwuchs führt zu Verstopfung und kann die Leitung komplett verschließen, was überflutete Straßen und Gebäude zur Folge haben kann. 

Hinweis

Wer auf ein wurzelfestes Kanalrohrsystem setzt, vermeidet Schäden und spart sich aufwändige und teure Sanierungen. 

Der 10-Jahre Praxistest

AWADUKT PP erwies sich als wurzelfest

Um herkömmliche Nachweise zur Wurzelfestigkeit zu untermauern startete REHAU vor 10 Jahren einen Langzeit-Praxisversuch. Dabei wurden AWADUKT PP inkl. AWASCHACHT in einer Tiefe von ca. 1,5 m verlegt. Oberhalb des Versuchsfelds wurden für den Straßenraum typische Bäume wie Pappeln, Platanen, Spitzahorn und Robinien gepflanzt.

Das Ergebnis nach 10 Jahren

Unter Aufsicht des externen Prüfinstituts MFPA Weimar wurde ausgewertet und das Kanalrohrsystem untersucht.

Die REHAU AWADUKT PP Strecke zeigte keinerlei Anzeichen von einwachsenden Wurzeln.

Die Beurteilung des Prüfinstituts MFPA Weimar lautet:

"Somit erwies sich der untersuchte Leitungsabschnitt und die dort verwendete Verbindungstechnik am Produkt REHAU AWADUKT PP, sowie an den Verbindungen zum AWASCHACHT DN 400 bzw. AWASCHACHT DN 1000 und zwischen den Bauteilen der Schächte […]als wurzelfest.“

 

Darum ist AWADUKT wurzelfest

Die Muffenverbindungen der AWADUKT PP Kanalrohrsysteme sind so konzipiert, dass weder Poren noch Hohlräume vorhanden sind – es gibt keinen „Lebensraum“ für Wurzeln. Zudem geben hohe Anpressdrücke der Dichtung selbst feinen Haarwurzeln keine Chance durch die Dichtung ins Rohr einzuwachsen.

Das Video zeigt es anschaulich

Hinweis

Die aufgerufene Webseite gibt es ebenfalls für Ihr Land. Wollen Sie die aufgerufene Webseite anzeigen lassen oder in Ihre Länderpräsentation wechseln?