Erklärung zum Coronavirus (Covid-19)

REHAU reagiert auf Verbreitung des neuartigen Coronavirus

08.07.2020

Bei REHAU hat die Sicherheit von Mitarbeitern, Kunden und Partnern oberste Priorität. Daher verfolgen wir aufmerksam die Entwicklung des neuartigen Coronavirus Covid-19, das im Dezember 2019 in Wuhan / China, aufgetaucht ist und sich inzwischen weltweit ausgebreitet hat.

Mitarbeiter und Kunden

Aufgrund der anhaltenden weltweiten Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19) sind REHAU Mitarbeiter bis auf Weiteres angehalten, Dienstreisen soweit es geht zu reduzieren, auch wenn sie nicht in und aus durch das Robert Koch Institut (RKI) benannte Risikogebiete führen. Geschäftstermine von und mit REHAU Mitarbeitern sollen vorrangig über digitale Kanäle, zum Beispiel als virtuelle Konferenzen, durchgeführt werden. Ab 15. Juni können externe Besucher grundsätzlich wieder empfangen bzw. externe Besuche getätigt werden. Generell müssen natürlich in allen Bereichen die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln beachtet werden.

Allen Mitarbeitern wird zudem – neben der Einhaltung hygienischer Standards – dringend empfohlen, größere Menschenansammlungen und persönliche Kontakte bis auf Weiteres auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren, gegebenenfalls zu vermeiden und abzusagen. Das Minimieren von Kontakten soll erreicht werden, indem 

  • Arbeitsplätze durch umstrukturierte Arbeitsinhalte entzerrt werden
  • Das Aufeinandertreffen von Schichten vermieden wird
  • Raucherplätze nur noch alleine aufgesucht werden
  • Fahrstühle einzeln benutzt werden
  • Auf Fahrgemeinschaften zur und von der Arbeit verzichtet wird

Da zudem nicht jeder COVID-19-Infizierte Krankheitssymptome hat und sofort Maßnahmen zum Schutz seiner Kollegen ergreifen kann, stellt REHAU seinen Mitarbeitern Stoffmasken zur Verfügung, um so die Ansteckungsgefahr für alle so gering wie möglich zu halten. Alle, die im unmittelbaren Kontakt mit Kollegen, Kunden und Partnern stehen und einen Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einhalten können, müssen somit nach Erhalt eine Maske während der Arbeitszeit tragen.

Mit diesen Maßnahmen soll die Ansteckungsgefahr für alle Beteiligten, also auch Kunden und Partner, so gering wie möglich gehalten werden.

Dort, wo aufgrund des Coronavirus flächendeckend Schulen und Kindergärten geschlossen werden, können Angestellte mit Kindern im entsprechenden Alter mobil von zu Hause arbeiten oder Urlaub nehmen. Im gewerblichen Bereich sind notwendige Abwesenheiten mit den Vorgesetzten und dem Werkleiter zu planen, um einen reibungslosen Ablauf im Werk sicherzustellen.

Die Lieferkette

Im Sinne unserer Kunden liegt unser Fokus auf einer stabilen Lieferkette – vom Rohstoffeinkauf bis zu Warenanlieferung.

Für detaillierte Informationen zu den Sie betreffenden Produkten wenden Sie sich bitte an Ihre REHAU Vertriebskontakte.

Veranstaltungen

Inzwischen durch die Veranstalter abgesagte und verschobene Veranstaltungen:

  • Kantensymposium (DE) – 5.03.2020 ⇨ abgesagt
  • Genfer Auto-Salon (CH) – 5.-15.03.2020 in Genf ⇨ abgesagt
  • SHK Essen (DE) – 10.-13.03.2020 in Essen ⇨ abgesagt
  • Internationale Handwerksmesse - IHM (DE) – 11.-15.03.2020 in München
  • Mostra Convegno (IT) – 13.-16.03.2020 in Mailand ⇨ 8.-11.09.2020
  • Fensterbau Frontale (DE) – 18.-21.03.2020 in Nürnberg ⇨ abgesagt
  • Holz Handwerk (DE) – 18.-21.03.2020 in Nürnberg ⇨ abgesagt
  • IFH/Intherm (DE) - 21.-24.04.2020 in Nürnberg ⇨ abgesagt
  • Industrieschau Hannover Messe (DE) - 20.-24.04.2020 in Hannover ⇨ 13.-17.07.2020 
  • Salone del Mobile (IT) – 20.-25.04.2020 in Mailand ⇨ 16.-21.06.2020
  • FTTH Council (DE) – 21.-23.04.2020 in Berlin ⇨ 1.-3.12.2020
  • IFAT (DE) ⇨ 4.-8.05.2020 in München ⇨ 7.-11.09.2020
  • ANGA COM (DE) – 12.-14.05.2020 in Köln ⇨ 2020 entfällt, nächster Termin 8.-10.06.2021
  • GET Nord (DE) – 19.-21.11.2020 in Hamburg ⇨ abgesagt
      

Natürlich werden wir die Entwicklungen weiter genau beobachten, umgehend darauf reagieren und in dieser außergewöhnlichen Situation unsere Mitarbeiter, Partner und Kunden informiert halten und unterstützen, wo immer möglich. Gleichzeitig arbeiten wir an Konzepten für eine Rückkehr in die Büros. Fest steht aber, dass diese Rückkehr schrittweise erfolgen muss – in beispielsweise Schichten, unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen und mit entsprechender Schutzausrüstung.

Nur gemeinsam können wir mit Vernunft und vorausschauendem Handeln die weitere Ausbreitung des Virus verlangsamen und damit Kolleginnen und Kollegen schützen. Bleiben Sie gesund!


Pressekontakt

Marc Schenk

Rheniumhaus
95111 Rehau
Tel: +49 9283 772260
marc.schenk@rehau.com

Engineering progress

Enhancing lives