Geothermie

Heizen mit Geothermie


Heizen mit einer kostenfreien Energiequelle, unabhängig von Rohstoffpreisen, politischen Entwicklungen und Krisen – und auch noch umweltfreundlich: Das ist Geothermie. Immer mehr Architekten und Planer setzen auf diese Wärme. 

Unschlagbare Argumente
Die Argumente für diese umweltfreundliche Wärme­quelle sind kaum zu schlagen:

  • Die Quelle ist kostenlos, sie muss nur genutzt werden.
  • Die Energie ist überall verfügbar.
  • Geothermie hat eine herausragende CO2-Bilanz.
  • Die Quelle bringt 75 %* Energieeinsparung und versiegt nie. * in Abhängigkeit von der JAZ 

Die Energie steckt in der Erde
Wo immer Gebäude geplant oder gebaut werden, ist die Energiequelle bereits da und kann angezapft werden: Die Quelle ist der Grund und Boden und seine konstante Temperatur in der Tiefe. Und bleibt es auch. Das Delta zwischen ihr und der Außen­temperatur wird genutzt.

Aus der Fläche oder aus der Tiefe
So wird Energie gewonnen

Energie aus Erdwärme kann grundsätzlich auf zweierlei Arten gewonnen werden: Aus der Fläche und aus der Tiefe. Welches Prinzip jeweils genutzt wird, ist abhängig von der Bodenbeschaffenheit, den Erdschichten, der zur Verfügung stehenden Fläche, aber auch von der Größe der Gebäude, die beheizt werden sollen und etlichen Faktoren mehr. Fragen hierzu beantworten die Fachleute von REHAU jederzeit.

New Content Item

New Content Item

New Content Item

Zu den Programmlösungen

Hinweis

Die aufgerufene Webseite gibt es ebenfalls für Ihr Land. Wollen Sie die aufgerufene Webseite anzeigen lassen oder in Ihre Länderpräsentation wechseln?