Hinweis

Die aufgerufene Webseite gibt es ebenfalls für Ihr Land. Wollen Sie die aufgerufene Webseite anzeigen lassen oder in Ihre Länderpräsentation wechseln?

Nahwärme

Karl-Heinz Weber, Bürgermeister Samtgemeinde Lathen

„Von Anfang an setzte unsere Gemeinde auf die hohe Qualität der RAUTHERMEX Rohrsysteme.“ - Karl-Heinz Weber, Bürgermeister Samtgemeinde Lathen

Norbert Schäpker, Geschäftsführer RAG Anlagenbau

„Zuverlässigkeit, Sauberkeit und ein gutes Qualitätsmanagement sind das A und O bei der Installation von Wärmenetzen.“ - Norbert Schäpker, Geschäftsführer RAG Anlagenbau, Meppen

Nahwärmenetz Lathen, Verlegung der Rohre

„Alle öffentlichen Gebäude im Ortskern und über 60% der privaten Haushalte sind inzwischen an das Nahwärmenetz angeschlossen.“ - Karl-Heinz Weber, Bürgermeister Samtgemeinde Lathen

Norbert Schäpker, Geschäftsführer RAG Anlagenbau

„Bei den ersten Installationen wurden wir intensiv durch die REHAU Technik und den lokalen Fachberater begleitet.“ Norbert Schäpker, Geschäftsführer RAG Anlagenbau, Meppen

Deutsche Kommunen müssen immer mehr Geld für die Strom- und insbesondere die Wärmeversorgung einkalkulieren. Mehr und mehr Städte und Gemeinden entscheiden sich deshalb für eine eigene zukunftssichere kommunale Energieversorgung.

In Deutschland werden ca. 40% des Energieverbrauches durch Gebäude verursacht. Die Zusammenfassung der Versorgung mehrerer Gebäude zu einem Wärmeverbund und die Verteilung der Wärme mittels Wärmenetz ist meist die wirtschaftlichste und effizienteste Lösung. So können lokal verfügbare erneuerbare Energieträger in die Versorgung eingebunden werden. Blockheizkraftwerke (BHKW) erzeugen dabei die Energie für die Wärmenetze mittels Kraft-Wärme-Kopplung. Hierbei kann im erheblichen Umfang Primärenergie eingespart werden. Eine entscheidende Voraussetzung für den wirtschaftlichen Betrieb eines BHKW ist eine ausreichende Wärmegrundlast. Diese wird im Wärmeverbund bzw. Wärmenetz ideal erreicht.

Informieren Sie sich ausgiebig auf den folgenden Seiten.