Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeit

REHAU PE-XA: Wirtschaftlicher als Stahl

Wirtschaftlichkeit auf ganzer Linie

Bei Nahwärmeprojekten sind die Materialeigenschaften der Rohre ein entscheidender Faktor für die Wirtschaftlichkeit. Hier ist der polymere Werkstoff PE-Xa von REHAU eindeutig im Vorteil gegenüber Stahl.

Äußerst platz-sparende Verlegung

Einfachere Trassen, einfacheres Verlegen 

Die Flexibilität der polymeren Systeme ermöglicht eine optimierte Trassenführung, insbesondere bei den meist beengten Verhältnissen in schon bestehenden Wohnquartieren.

100%
Selbstkompensation

Keine Ausgleichsbögen, einfachere Abzweige

Unsere Rohrsysteme sind selbstkompensierend. Weder bei den Haupttrassen noch bei Gebäudeanschlüssen müssen Kompensationsmaßnahmen eingeplant werden. Und: Sämtliche Verbindungen werden ausschließlich verpresst und nicht verschweißt. Das macht kostentreibende Maßnahmen zur Qualitätsüberwachung überflüssig.

DUO
Ringbundlänge bis 400 m.

Schneller durch DUO-Rohre und Ringbund-Lieferung

Ein weiterer Vorteil gegenüber Stahl: Unsere PE-Xa-Rohre bis zur Dimension DUO d75 bzw. UNO d140 werden als Ringbunde auf die Baustellen geliefert - in Längen bis 400 m. Damit entfällt ein Großteil der Verbindungs- und Nachisolierarbeiten. Zudem werden unsere Netze konsequent mit DUO-Rohren geplant. Folglich reduzieren sich sämtliche Grabenarbeiten auf ein Minimum.

30%
wirtschaftlicher
als Stahl

Durchschnittliche Einsparungen total: 30 % ggü. Stahl

Die Einsparungen durch den Einsatz von Kunststoff - im Tiefbau, bei der Verlegung und beim Material - machen bei den Gesamtkosten durchschnittlich 30 % gegenüber Stahl aus.

Anschluss
im Betrieb

Nachträgliche Anschlüsse - auch im Betrieb - kein Problem

Auch das ist ein weiterer Kostensparfaktor: nachträgliche Anschlüsse. Bei den REHAU Systemen aus Kunststoff sind sie kein Problem. Wir unterstützen Sie mit professionellen Werkzeugen und Verfahren. So können Sie nachträgliche Anschlüsse sogar im Betrieb installieren.