2018-10-05 15-03-20 - 78312

RAUSPEED Mikrokabelrohre

Erfolgreiche Verlegung in Europas höchstgelegenem Tal

03.06.2019

Home-Office in den Bergen dank schneller Glasfaseranschlüsse – noch dazu im idyllischen Engadin, eines der höchstgelegenen bewohnten Täler Europas und mehr als 80 Kilometer lang. Eine Vorstellung, die dank dem Gemeinschaftsprojekt der Swissgrid AG, der Engadiner Kraftwerke EKW und der EE Energia Engiadina zukünftig wahr werden soll.

Die positiven Eigenschaften der RAUSPEED Mikrokabelrohre aus hochwertigem PE-HD Neumaterial, geprüft mit Innendruckzeitstand, stellten sich spätestens im Sommer 2018 beim Einblasen des Glasfaserkabels unter Beweis: Auf einer kurvenreichen Strecke wurde mit dem Einblasgerät Vetter Minijet bei einem Einblasdruck von 14 bar ein 8,1 Millimeter Glasfaserkabel in das verlegte RAUSPEED 16x2,0 eingeblasen - und erreichte eine Einblaslänge von stolzen 5,23 Kilometern ohne Zwischenblasen. Dies übersteigt die durchschnittliche Streckenlänge von 1 bis 2 Kilometer im Backbone (Hauptverbindung zum Provider) und 600 bis 800 Meter im Hausanschluss, für die sich Verleger aus Sicherheitsgründen üblicherweise entscheiden, bei Weitem. Zudem wurde auf der Strecke der Inn unterquert sowie aufgrund von Schächten alle 800 Meter ein Steckverbinder passiert.

Nachdem Anfang des Jahres 2013 die Weichen für den Ausbau der Hochspannungsleitung durch die Swissgrid AG und die EKW gestellt waren, nutzte die EE Energia Engiadina die Chance, den Gemeinden in Synergie ein günstiges Glasfasernetz zur Verfügung zu stellen. Die für die Stromleitungen ab 2017 hergestellten 50 Kilometer langen Gräben wurden zur Mitverlegung eines Schutzrohres DN 92/80 mm genutzt, welches die Grundlage des Glasfasernetzes im Engadin zwischen Bever, Zernez und Pradella ebnet. Für die Versorgung talauswärts von Pradella bis Martina baute die EE Energia Engiadina eine zusätzliche 25 Kilometer lange Leitung in Eigenregie.

Auf einer Gesamt-Streckenlänge von 75 Kilometern im Backbone und 40 Kilometern im Feeder sowie im Drop (letzter Streckenabschnitt bis zum Haus) wurden mehrere Rohrverbunde (3x16x2,0; 3x14x2,0; 5x14x2,0) und Einzelrohre ins Schutzrohr eingezogen. Beim Teilabschnitt zwischen dem Startpunkt Ftan und dem Endpunkt Gurlaina in der Gemeinde Scuol (Unterengadin) wurde hierbei der RAUSPEED Rohrverbund 3x16x2,0, ein PE-Rohr 32x2,3 sowie ein Erdseil in das zuvor verlegte Schutzrohr eingezogen.

Strenge Prüfungen

Das gute Einblasergebnis ist nicht nur der Erfahrung der EE Energia Engiadina, dem Einblasgerät und dem Kabel zu verdanken. Auch die technischen Merkmale des Mikrokabelrohres sind hierbei entscheidend für den Erfolg des Einblasens. Die jahrzehntelang erprobte und patentierte REHAU RTR Riefung verspricht besonders gute Einblasergebnisse bei niedrigem Kabelabrieb. Aufgrund des großen Mindest-Innendurchmessers der RAUSPEED Rohre sowie die auf die engen Toleranzen abgestimmten Formteile (Steckverbinder) garantieren beste Voraussetzungen zum Einblasen. Nicht umsonst werden die Rohre werkseitig streng unter die Lupe genommen: Mit Kugel-, Druck- und Dornprüfungen wird jeder produzierte Meter Rohr auf seine Einblastauglichkeit geprüft.

Nicht nur dank der Synergien beim Mitverlegen der Schutzrohre, sondern auch durch die lange Einblasstrecke, konnten so zusätzliche Tiefbaukosten eingespart werden. Neben Einfamilienhäusern wurden so auch Gewerbe, Hotellerie und weitere Verteilerpunkte mit Glasfaser angeschlossen und erhalten nun in Zukunft eine bessere Anbindung zu fairen Preisen – samt einer wundervollen Aussicht.

Die REHAU Gruppe ist ein Polymerspezialist mit einem Jahresumsatz von mehr als 3,5 Milliarden Euro. Ein unabhängiges und stabiles Unternehmen in Familienbesitz. Rund 20.000 Mitarbeiter sind weltweit für das Unternehmen an über 170 Standorten tätig. Europaweit arbeiten rund 12.000 Mitarbeiter für REHAU, davon alleine 8.000 in Deutschland. REHAU stellt Lösungen für die Bereiche Bau, Automotive und Industrie her. Seit über 70 Jahren arbeitet REHAU daran, Kunststoffprodukte noch leichter, komfortabler, sicherer und effizienter zu machen und beliefert mit innovativen Produkten Länder auf der ganzen Welt.

Pressekontakt

Tanja Nürnberger

REHAU AG + Co, Ytterbium 4
91058 Erlangen
Tel: +49 9131 92-5496 / Fax: +49 9131 92-515496
tanja.nuernberger@rehau.com

Einzugsversuch_EE Energia Engiadina2 - 78310
374-D256 - 57783626

Engineering progress

Enhancing lives