Impuls Arena Augsburg

Impuls Arena Augsburg

Das 1951 erbaute, altehrwürdige Rosenaustadion entsprach nicht mehr den Anforderungen des modernen Profi-Fußballs. Im Spätsommer 2009 wurde vom FC Augsburg, unter Beteiligung der Stadt Augsburg, im Süden der Fuggerstadt ein technisch hochmodernes Stadion fertiggestellt. Die Namensrechte an dem kleinen, aber feinen Fußballtempel hat sich die impuls Finanzmanagement AG auf acht Jahre gesichert. Nur 20 Monate dauerte die Bauzeit, rund 45 Millionen Euro kostete das neue Schmuckstück, das sämtliche Richtlinien des DFB und der UEFA erfüllt und einziger bayerischer Spielort der FIFA Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2011 war. Die derzeitige Kapazität beträgt 30.660 Plätze, davon 19.060 Sitzplätze. Außerdem bieten 26 Logen Platz für 520 VIP-Gäste. Des Weiteren sind 1.700 Business-Seats vorhanden. Als wesentlicher Bestandteil des Brandschutzkonzepts schützt das REHAU Brandschutzkanalsystem RAUTHERMO die Leitungsanlagen gegen Brandeinwirkung und sichert Notausgänge sowie Evakuierungstrassen gegen Verrauchen.

VietaAugsburg, Vokietija
Projekto tipasFußballstadion
Metai2009