Stöcklin setzt auf Lasertechnologie in der Kantenverarbeitung

„Küchen, die verblüffen" ist das Motto von Stöcklin. Das traditionelle und leistungsstarke Familienunternehmen in der Nordwestschweiz setzt auf Ästhetik, Individualität und neueste Technologien und kreiert so Küchen für jeden Anspruch und jeden Geschmack.  
Wir sprachen mit dem Geschäftsführer Daniel Hofer der Inhaberfamilie (Hofer) über den industriellen Küchenbau und die Vorteile der Laserverarbeitung von Kantenbändern bei Küchenmöbeln für Hersteller und Küchenkunden.

Herr Hofer, die Fa. Stöcklin steht für Schweizer Präzision und Innovation in der Küchenindustrie. Wie sieht die Küche der Zukunft aus Ihrer Sicht aus? Was erwarten Ihre Kunden heute von Ihnen?

Unsere Kunden erwarten, dass ihre Individualität auch in ihrer Küche zum Ausdruck gebracht werden kann. "Ihre Küche – Ihre Leben – Ihr Zuhause" steht nicht per Zufall als Headline auf unserer Website. Das heisst für uns, dass wir fähig sein müssen, sowohl in den Massen als auch in den Materialien flexibel zu sein, um die Bedürfnisse unserer Kunden zu befriedigen. Dies wiederum bedeutet, dass wir auf starke Partner angewiesen sind, die uns die benötigten Materialien schnell und in hoher Qualität liefern können.
So glaube ich auch, dass es DIE Küche der Zukunft wohl nicht geben wird, zumindest nicht bei Stöcklin. Unsere Kunden sollen uns sagen dürfen, von was sie träumen und was sie sich vorstellen. Wir sollten dann fähig sein, ihre Träume zu realisieren.


IMG_4866_CL - 1107258

Daniel Hofer, von der Inhaberfamilie Hofer und Geschäftsführer der Stöcklin Möbel AG

Sie vertrauen seit vielen Jahren auf die Kantenqualität der Firma REHAU.  Worin liegen für Sie die Vorteile? Was macht für Sie diese Partnerschaft aus?

REHAU hat den größten Erfahrungsschatz der Lasertechnologie und deckt deshalb auch ein sehr breites Spektrum an Möglichkeiten ab. Schlagwörter wie Qualität, Individualität, Verlässlichkeit und Kundennähe, passen aus unserer Sicht perfekt zu REHAU. Da auch wir diese Werte täglich leben, macht die Partnerschaft mit REHAU so wertvoll und erfolgreich.

Bild_Ima1_CL - 1107260

Hochautomatisierte Fertigungsanlagen bei Stöcklin Möbel AG

Ihr Betrieb war einer der Ersten bei der Einführung der Lasertechnologie in der Bauteilproduktion. Was gab den Ausschlag, diese Technologie in Ihrer Fertigung einzuführen?

Die Grundvoraussetzung für diesen Entscheid war unser Pioniergeist, Mut und die Risikobereitschaft Neuland zu betreten. Dies gepaart mit der Überzeugung in diese damals junge, vielversprechende Technologie und das Wissen, den richtigen Partner an der Seite zu haben, hat zum damaligen Entscheid geführt. Rückblickend nach über 10 Jahren Erfahrung dürfen wir sagen, es war der richtige Entscheid!

Hält die Nullfugentechnik ihr Qualitätsversprechen?  

Ja in der Optik vollkommen und auch in der normalen Nutzung der Küchen. Kritischer wird es, wenn diese normale Nutzung nicht mehr gegeben ist. (z.B. fehlende Reinigung, Beschädigungen an den Fronten, defekte Geräte / Geschirrspüler, Raumklima beim Einbau…).

Wenn heißer Wasserdampf auf holzbasierte Möbelteile trifft, dann schützt das „versiegelte“ Bauteil ohne Fugen und Nähte im normalen Küchenalltag. Gibt es Beanspruchungen, bei denen Sie Ihren Kunden die Ausführung RAUKANTEX pro OMR, also eine Kante mit einer erhöhten Wasserdampfbeständigkeit, empfehlen? 

Wir prüfen laufend mit unseren Partnern neue Materialien und auch die Verarbeitungstechnologien, damit wir optimale Ergebnisse erreichen. Der Wasserdampf ist sicher eine der grössten Herausforderungen in den nächsten Jahren. Es müssen mehrere Faktoren einbezogen werden, die am Ende für ein gutes Ergebnis entscheidend sind. Nebst der Verleimtechnologie sind dies Plattenqualität, Kantenmaterial sowie die eingesetzten Werkzeuge und deren Schärfe. Da bei uns immer höchste Qualitätsansprüche gelten, setzen wir die OMR-Kanten wo immer möglich ein.

Bild_Ima2_CL - 1107259

Keine Grenzen in der Küchengestaltung bei Stöcklin Möbel AG

Küche_Stoecklin_CL - 1107257

Einblicke in den Showroom von Stöcklin

Eine Küche ist ein Möbel im Lebensmittelpunkt der Menschen. Gibt es Kunden, die Wert auf eine nachhaltige Küche legen?

Ja, hauptsächlich dort, wo die Küchen immer mehr zum integrierten Wohnraum werden, verändern sich die Anforderungen an die Küchen am stärksten. Es werden auch viel mehr neue Materialien und Technologien eingesetzt.
Wir selbst bei Stöcklin machen uns enorme Gedanken um dieses Thema und versuchen gerade herauszufinden, wo wir schon gut sind und was wir noch machen können, um dies unseren Kunden näher zu bringen. In einem zweiten Schritt sind die Verbesserungspotentiale, die in vielen Belangen noch vorhanden sind, auszumachen, um geeignete Massnahmen zu definieren und umzusetzen.
Ich selbst bin in einem Verein, der sich auch um das Thema "Plastik" (oder besser gesagt Kunststoffe) in den Weltmeeren kümmert und sich zum Ziel gesetzt hat, die riesigen Plastikinseln in den Ozeanen zu beseitigen oder zumindest nicht mehr grösser werden zu lassen. Zu diesem Thema habe ich mich auch schon mit den Fachkräften von REHAU unterhalten dürfen und bin erstaunt, was bereits gemacht wird und welche spannenden Projekte und Produkte uns erwarten.

Engineering progress

Enhancing lives