REHAU auf der light+building 2018

„Meine Nummer sicher“: REHAU auf der light+building 2018

REHAU auf der light+building 2018

19.02.2018

Vom 18. bis 23. März 2018 findet in Frankfurt am Main die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik light+building statt. Der Polymerexperte REHAU zeigt in diesem Jahr unter dem Motto „Meine Nummer sicher“, wie er die Sicherheit in den Mittelpunkt aller Aktivitäten rückt – von der Planung über die Verarbeitung bis hin zum Service.

Ein Produktschwerpunkt des diesjährigen REHAU Messestands (H68, Halle 8) ist das flexible und designorientierte Brüstungskanalsystem SIGNA BASE. Seine einfache Handhabung und werkzeuglose Montage ermöglicht eine bis zu 40 Prozent schnellere Installation als bei herkömmlichen Systemen. Denn das übersichtliche Gesamtsystem SIGNA BASE beinhaltet mit 70 aufeinander abgestimmten Artikeln nur etwa ein Drittel der Bestandteile vergleichbarer Systeme – und erfüllt zugleich sämtliche Einsatzzwecke. Die werkzeuglose Montage der Geräteeinbaudose sorgt für eine dreimal schnellere Installation. Einbauten werden komfortabel außerhalb des Kanals verdrahtet und ohne Einfädeln von oben eingesetzt. Die Bewegungsfreiheit verkürzt die Montagezeit um bis zu 60 Prozent.

Von der einfachen Handhabung können sich die Besucher des REHAU Messestands auch persönlich überzeugen. Hier wird an einer Montagetheke neben dem Kunststoff-Brüstungskanal SIGNA BASE auch die Variante SIGNA STYLE gezeigt, welche dieselben Funktionalitäten mit einem Alu-Design verbindet.

Baulicher Brandschutz in der Elektroinstallation

Ein weiteres Thema des Polymerspezialisten REHAU auf der light+building ist der bauliche Brandschutz, der eine wichtige Rolle für die Sicherheit von Gebäuden spielt. Die Ausbreitung eines Brandes über Kabeltrassen kann erhebliche Schäden verursachen: Das Gebäude verraucht und toxische Brandgase sowie Kohlenstoffmonoxid breiten sich in den Fluchtwegen aus. Deswegen unterliegen diese Bauabschnitte den strengen Anforderungen der Leitungsanlagenrichtlinie (LAR) – ein wesentliches Element von Brandschutzkonzepten. Das REHAU Brandschutzkanalsystem RAUTHERMO ist ein nach DIN 4102 klassifiziertes Bauteil und erfüllt in vollem Umfang sämtliche bauaufsichtlichen technischen Regeln. Insbesondere schafft es die Voraussetzungen für den sicheren Einbau von Leitungsanlagen in lebensrettenden Flucht- und Rettungswegen – mit speziellem Augenmerk auf das erhöhte Gefahrenpotenzial von Kaltrauch. Da RAUTHERMO mit umlaufenden Dichtungen bei sämtlichen Kanal- und Formteilen 557DE 11.16 Presseinformation: „Meine Nummer sicher“: REHAU auf der light+building 2018 Erlangen, 15. Februar 2018 www.rehau.com Seite 2 von 2 über eine Kaltrauchsperre verfügt, erfüllt das Brandschutzkanalsystem die Anforderungen für die Abschlüsse von Installationskanälen gemäß Abschnitt 3.5.1, Satz (2) der LAR.

„Fibre Ready“ bis zum letzten Meter

Das DigiNetz-Gesetz ist in Kraft, und der Glasfaserausbau bewegt sich in rasanter Geschwindigkeit auf die Gebäude zu. Mit RAUSPEED Inhouse hat REHAU sein Produktportfolio um eine FTTD (Fibre To The Desk) Lösung für eine Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung bis zum Schreibtisch erweitert. Dies geht Hand in Hand mit den neuen Nexans Switch Lösungen, die einzelne Benutzer in Büro- oder Verwaltungsgebäuden dank eines effizienten FTTO (Fibre To The Office) Konzepts flexibel anbinden. Dabei wird weniger Platz für die Installation benötigt und der Materialbedarf deutlich reduziert, sodass dicke Kabelbündel der Vergangenheit angehören. Zudem fügt sich der Switch optimal in den REHAU Kabelkanal ein und lässt sich mithilfe der SIGNA Trägerplatte für Keystone-Module (Modular-Jack-Buchsen) um bis zu 50 Prozent schneller montieren. Der Einbau ist ohne Werkzeug in nur drei Arbeitsschritten abgeschlossen.

Weitere Informationen unter: www.rehau.de/elektro

Pressekontakt

Tanja Nürnberger

Ytterbium 4
91058 Erlangen
Tel.: +49 9131 92-5496
tanja.nuernberger@rehau.com

Engineering progress

Enhancing lives