Fragen und Antworten für Ihre Kunden zur Wassersteuerung mit RE.GUARD


Die wichtigsten Antworten und Fragen rund um die Themen RE.GUARD, smarte Wassersteuerung und Wassermelder.

Eigenschaften der Systemkomponenten

Sie benötigen den RE.HUB, um die haushaltsspezifischen Grenzwerte einzustellen und die RE.GUARD Wassersteuerung zu bedienen. Der RE.GUARD Wassermelder ist optional und sichert besonders sensible Bereich ab.

Durch den offenen Funkstandard Z-Wave ist der RE.GUARD Wassermelder mit anderen Z-Wave-Gateways auch separat nutzbar. In Verbindung mit dem RE.HUB Gateway und der Verwendung der RE.GUARD App ist dies jedoch nicht möglich. Um einen effektiven Schutz zu gewährleisten, benötigen Sie für den Einsatz der RE.GUARD Wassermelder zusätzlich die RE.GUARD Wassersteuerung, da nur sie für das Absperren der Wasserzufuhr im Ernstfall sorgen kann.

Die RE.GUARD Wassersteuerung kann mit Notfallbatterien ausgerüstet werden, die bei Stromausfall den Betrieb und damit den Schutz vor Wasserschäden bis maximal 24 Stunden aufrecht erhalten. Aufgrund der geringen Selbstentladung wird dringend empfohlen, Lithium-Batterien (keine Lithium-Akkus!), anstatt Alkaline-Batterien als Notfallbatterien zu verwenden. Notfallbatterien sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Das Gerät ist nach DIN 3553 DVGW zertifiziert. Ein DVGW- bzw. DIN-DVGW-Zertifikat (DVGW = Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches) macht deutlich, dass ein Produkt für den Einsatz im Trinkwasserbereich und den Einbau in die Rohrleitung geeignet ist. Das Zertifikat ist auf Anfrage bei REHAU erhältlich.

Der Einbau ist derzeit nur in der einzelnen Wohnung des Mehrfamilienhauses mit dezentraler Warmwasserversorgung möglich. Die RE.GUARD Wassersteuerung, kann nicht in der Haupttrinkwasserleitung des Mehrfamilienhauses eingebaut werden, z. B. im Keller nach der Hauptwasseruhr.

Akkus haben im Vergleich von Batterien eine geringere Spannung, wir empfehlen daher den Einsatz von Lithium-Batterien.

Im Rahmen der DIN-DVGW-Prüfung wurde der RE.GUARD sowohl hinsichtlich der hygienischen Eignung der trinkwasserberührten Teile als auch der grundsätzlichen Eignung als Absperrorgan geprüft. Zusätzlich erfolgte eine funktionelle Prüfung der Leckage­schutz­wirkung. Die entsprechenden Vorgaben der Prüfung sind in der DIN 3553 beschrieben. Der RE.GUARD hat alle Prüfungen bestanden, was mittels eines DIN-DVGW-Baumuster­prüfzertifikats nachgewiesen werden kann. Das Zertifikat ist auf Anfrage bei REHAU erhältlich.

Für den Einsatz als Notstrombatterie empfehlen wir den Einsatz von Lithium Batterien der Größe AA. Im Vergleich zu "normalen" Alkali-Batterien haben sie eine geringere Selbstentladung und können damit deutlich länger gelagert werden.

Hier ist zu unterscheiden zwischen Leistungsaufnahme bei Betätigung und Leistungsaufnahme im Standby.

  • Die Leistungsaufnahme während der Motorbetätigung beträgt kleiner 10 Watt. Da der Motor ja nur sehr selten fährt (im Regelfall weniger als eine Stunde jährlich), kann der Stromverbrauch während dieser Zeit im Prinzip vernachlässigt werden.
  • Im Standby-Betrieb beträgt die Leistungsaufnahme des RE.GUARD weniger als 2 W, bei 8.760 h/a ergeben sich also ca. 17,5 kWh/a.
  • In Kombination des RE.GUARD mit dem RE.HUB Gateway sind es weniger als 4 W Leistungsaufnahme, pro Jahr also ca. 35 kWh/a.

Montage der Systemkomponenten

Die RE.GUARD Wassersteuerung kann über das Fachhandwerk bezogen werden. Wir empfehlen Ihnen daher, auch den Einbau von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen.

Ja, die RE.GUARD Wassersteuerung kann in alle gängigen Rohrsysteme eingebaut werden. Somit eignet sich die RE.GUARD Wassersteuerung gleichermaßen für Neubau, Renovierung und Nachrüstung.

Ja. Das Ultraschallmessverfahren des RE.GUARD wird durch Schmutzpartikel, wie z. B. Sand nicht negativ beeinflusst. Damit wird auch der Hauswasserfilter als mögliche Ursache für einen Schaden mit abgesichert.

Ja, der Einbau in die Hauptwasserleitung ist möglich, die Leckage­schutz­funktion ist ebenfalls gegeben. Der RE.GUARD verwendet die in den Werkseinstellungen hinterlegten Grenzwerte (siehe Bedienungsanleitung). Die individuelle Einstellung der Grenzwerte sowie die Vernetzung mit dem RE.HUB ist nur möglich, wenn Router und Internetverbindung vorhanden sind.

Vernetzung der Systemkomponenten

Die Entfernung zwischen der RE.GUARD Wassersteuerung und dem RE.HUB Gateway ist zu groß um eine sichere Verbindung zu gewährleisten.

  1. Optimieren Sie die Ausrichtung des RE.HUB.
  2. Verringern Sie die Entfernung zwischen dem RE.HUB und dem RE.GUARD.
  3. Setzen Sie ca. mittig zwischen RE.GUARD und dem RE.HUB einen Z-Wave Range-Extender (siehe Bedienungsanleitung).
  4. Nutzen Sie einen handelsüblichen Powerline-Adapter bzw. WLAN-Repeater zum Anschluss des RE.HUB an Ihren Router und platzieren Sie den RE.HUB näher am RE.GUARD.

Ja, die Inbetriebnahme erfolgt intuitiv mit nur wenigen Handgriffen. So können Sie auch nachträglich noch weitere Wassermelder hinzufügen. RE.GUARD Wassermelder können Sie im REHAU Online-Shop bestellen.

Für die Erstinbetriebnahme, die Steuerung des RE.GUARDs per Smartphone, sowie Einstellung der individuellen Grenzwerte wird das RE.HUB Gateway benötigt. Sobald die Erstinbetriebnahme erfolgt ist, Grenzwerte eingestellt sind und die Steuerung nur am RE.GUARD selbst erfolgen soll, kann das RE.HUB Gateway entfernt werden. Die Wassermelder sind direkt mit dem RE.GUARD verbunden und benötigen dann nicht zwingend das RE.HUB Gateway. Speziell bei den Wassermeldern ist aber darauf zu achten, dass sie sich noch in Reichweite des RE.GUARDs befinden.

Sobald der Wassermelder Feuchtigkeit detektiert, wird dies am RE.GUARD angezeigt. Sollte das nicht der Fall sein, befindet sich der Wassermelder außerhalb der Reichweite.

Wenn die volle Bedienbarkeit des RE.GUARD über das Smartphone gewünscht ist, so ist zur Registrierung des RE.HUB Gateways kurzzeitig eine Internetverbindung notwendig. Anschließend kann diese wieder getrennt werden, die Bedienung des RE.GUARD mit dem Smartphone ist dann aber nur im internen WLAN-Netz möglich (kein Fernzugriff, keine historischen Daten, keine Updates der Gateway-Software usw.).

Bedienung der Systemkomponenten

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass eine Öffnung per App oder am Gerät selbst nicht mehr möglich ist, können Sie das Gehäuse der RE.GUARD Wassersteuerung öffnen und die Absperrung manuell per Hand öffnen. Die Beschreibung finden Sie am Gerät.

Auf Grund der kompakten Bauweise des LAN-Anschlusses am RE.HUB können nur Slim-LAN-Kabel eingesetzt werden. Verwenden Sie daher möglichst das dem RE.HUB beiliegende originale Slim-LAN-Kabel. Sollte dieses zu kurz sein, können auch längere Slim-LAN-Kabel eingesetzt werden. Diese sind im Fachhandel verfügbar.

App & Daten

Die RE.GUARD App gibt es für Android 7.0+ und iOS 11+.

Das gesamte System wird regelmäßig durch unabhängige Institute auf Sicherheit geprüft. Bei Bedarf werden Firmware-Updates über die App bereitgestellt. Sollte es trotz aller Vorsichts­maßnahmen einem Hacker gelingen, Ihr System zu übernehmen, kann der RE.GUARD jederzeit vom Stromnetz getrennt und manuell per Hand geöffnet werden.

Ja, die RE.GUARD App kann auch ohne Cloud-Anbindung ausschließlich im eigenen lokalen WLAN-Netzwerk genutzt werden. In diesem Fall sind aber Komfort­funktionen, wenn ich mich außerhalb dieses Netzwerkes befinde, wie Mitteilungen zu Auffälligkeiten, die Steuerung oder das Tracking des Wasserverbrauchs, nicht möglich.

Ihre Anmeldedaten wie auch Ihre Verbrauchswerte, Einstellungen, etc. werden auf Servern in der EU abgelegt. Diese Informationen werden ausschließlich dafür genutzt, um die Funktionalität der Geräte sicherzustellen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung der App.


Bestens informiert

Erhalten Sie alle Unterlagen und Videos zu RE.GUARD auf einen Blick.



Mit nur 4 Komponenten zur sicheren Wassersteuerung

410-D002 - 80181

RE.GUARD Wassersteuerung

Hilft Rohrbrüche und Tropfenleckagen zu erkennen und sperrt im Schadenfall die Wasserleitung ab. Zusätzlich misst er Ihren Wasserverbrauch und erlaubt die manuelle Ab- und Entsperrung der Wasserleitung. Der Einbau erfolgt direkt nach dem Wasserzähler, noch vor dem Hauswasserfilter.


RE.GUARD Wassermelder

RE.GUARD Wassermelder

Ist zuverlässig über den Funkstandard Z-Wave mit der Wassersteuerung verbunden und erkennt austretendes Wasser in kritischen Bereichen. Wassermelder sind optional im ganzen Haus platzierbar und mit einem Verlängerungskabel für schwer zugängliche Stellen versehen.
Nachbestellbar unter: www.rehau.com/webshop


RE.HUB Gateway

RE.HUB Gateway1

Verbindet Ihre RE.GUARD Geräte mit dem Internet und lässt sich einfach an Ihren Router anschließen.


410700_Mockup_Iphone_Homescreen - 86243

RE.GUARD App1

Informiert Sie jederzeit und überall auf dem Smartphone und hilft, nachhaltige Einsparpotenziale beim Wasserverbrauch zu erkennen.


 


RE.GUARD Wassersteuerung


Kontaktformular

Haben Sie Fragen? Bitte füllen Sie die mit einem * markierten Felder aus und klicken Sie auf "Absenden".

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihre Nachricht konnte nicht versendet werden. Bitte prüfen Sie, ob alle Pflichtfelder ausgefüllt sind.

An error occured, please try again later. (Form was not sent!)

Bitte rufen Sie mich an folgendem Datum zurück (optional):

Sie benötigen besonders schnelle Unterstützung und wünschen eine direkte Kontaktaufnahme? Rufen Sie uns einfach an. Wir stehen Ihnen Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:30 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr zur Verfügung.
 

Hotline

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder deren Einbau, Installation oder Anwendung, so kontaktieren Sie unsere Fachexperten unter der 02236  246 84 330.

E-Mail

Selbstverständlich können Sie uns auch eine E-Mail schreiben: support.at@rehau.com
Bitte teilen Sie uns neben Ihrem Anliegen auch Ihre Kontaktdaten wie Name, Anschrift und Rufnummer mit, damit wir Ihnen direkt antworten können.


1 Vorausgesetzt, das Smartphone ist mit dem Internet verbunden.

Engineering progress

Enhancing lives

Zur RE.GUARD Übersicht