REHAU Betonkerntemperierung im DC Tower 1 | rehau.at

REHAU Betonkerntemperierung im DC Tower 1

Innovative Gebäudetechnik für Österreichs höchsten Wolkenkratzer

Im DC Tower 1 in Wien kommt zukünftig REHAU Betonkerntemperierung zum Einsatz. Mit Hilfe des bewährten Heiz- und Kühlsystems werden Büroflächen auf insgesamt 33 Stockwerken des voraussichtlich im Jahr 2013 fertiggestellten Wolkenkratzers energieeffizient klimatisiert.

Auf einer Fläche von über 22.900 m² in 33 Stockwerken des DC Tower 1 wurde eine REHAU Betonkerntemperierung (vor Ort Verlegung), bestehend aus dem RAUTHERM S Rohrsystem, verbaut. Durch die Nutzung der Speichermasse des Betons werden die dort angesiedelten Büroräume zukünftig energieeffizient und behaglich klimatisiert. Der neue Wolkenkratzer wird nach Fertigstellung mit 220 Metern das höchste Gebäude Österreichs sein.

Zukunftsweisendes Kühl- und Heizsystem

Das Prinzip der Betonkerntemperierung (BKT) beruht auf der Nutzung von Speichermasse in Bauteilen. Die Betonmasse des Gebäudes wird dabei als Wärmespeicher genutzt, was einen Heiz- und Kühlbetrieb auf niedrigem, ressourcenschonendem Temperaturniveau erlaubt. Kältemaschinen können wesentlich kleiner dimensioniert werden als bei herkömmlichen Klimaanlagen.

Bewährt im harten Baustellenalltag

Nicht nur geringere Investitions- und Betriebskosten, auch die schnelle und einfache Verlegung des widerstandsfähigen RAUTHERM S Rohres waren Gründe für den Einsatz des Betonkerntemperierung des international tätigen Polymerverarbeiters.

Hergestellt aus dem Werkstoff PE-Xa ist das Rohrsystem besonders robust und baustellentauglich. Daher konnten insgesamt 218.500 m des Rohrs in unterschiedlichen Dimensionen direkt auf dem Baufeld des DC Towers verlegt und die BKT-Kreise flexibel an Gebäudegeometrien angepasst werden.

PE-Xa ist ein lineares und hochmolekulares Polyehtylen (PE) mit hoher Dichte und Festigkeit. Schon das Grundmaterial zeichnet sich daher durch besonders gute Schlag- und Kerbschlagzähigkeit sowie hohe Rissfestigkeit aus.

Der DC Tower 1

Im Juni 2010 begannen die Bauarbeiten für die von Dominique Perrault entworfenen DC Towers, die die Wiener Skyline entscheidend prägen werden. Dabei ging es vor allem darum, bestens konzipierte Gebäude zu schaffen, die durch ihr anspruchsvolles Design und ihre hohe Objektqualität überzeugen.

Mit seinen 220 Metern wird der DC Tower 1 ab 2013 nicht nur das höchste Gebäude Österreichs, sondern auch ein faszinierendes modernes Wahrzeichen der Stadt sein.

KrajWien, Österreich, Avstrija
Vrsta projektatHotel, Restaurant, Bar, Wohnungen, Bürogebäude
ArhitektDominique Perrault, Hoffmann - Janz
Leto modela2013
BKT vor Ort verlegt
cevi in spojna tehnika