Ein weiterer Schritt im Rahmen der strategischen Neuausrichtung

Ein weiterer Schritt im Rahmen der strategischen Neuausrichtung

REHAU verkauft seinen Geschäfts­bereich Tele­kommu­ni­ka­tion an das schwe­dische Unter­neh­men Hexatronic

14.07.2021

Erlangen. – Nachhaltiges, und profi­ta­bles Wachs­tum für die gesamte REHAU Gruppe zu leisten, das ist auch die oberste Ziel­setzung der Division Building Solutions. Um dies weiter voran­zu­treiben, wurden in den letzten beiden Jahren bereits erste Schritte im Sinne einer strate­gischen Neu­aus­richtung umge­setzt. Ein weiterer folgt nun mit dem Verkauf des Geschäfts­bereichs Tele­kommunikation.

Komplett­systeme für den Glasfaser­ausbau, von der Verle­gung über die Vertei­lung bis hin zum Haus­anschluss und der Verkabe­lung im Gebäude, fertigt und vertreibt der Polymer­spezialist REHAU aktuell inner­halb seines Tele­kommuni­ka­tions­­geschäftes. Im Zuge der Neu­aus­richtung ver­kauft das Familien­unter­nehmen diesen Bereich nun an die schwe­dische Unter­nehmens­gruppe Hexatronic Group AB (publ) ("Hexatronic") – einen Kon­zern, der Produkte, Kompo­nenten und System­lösungen mit Schwer­punkt auf dem Glas­faser­markt ent­wickelt, ver­mark­tet und liefert. Hexatronic hat bereits einen ver­bind­lichen Kauf­vertrag über den Erwerb aller Tele­kommuni­kations­aktivi­täten der REHAU Gruppe unter­zeich­net, der Ab­schluss der Über­nahme wird für das vierte Quartal 2021 erwartet.

Pressekontakt

Natalie Stan

Rheniumhaus, 95111 Rehau
Tel.: +49 6074 4090286
press@rehau.com

Die Über­nahme, die eine Aus­glie­derung aus der REHAU Gruppe sein wird, ist für die Hexatronic Gruppe von hoher strate­gischer Be­deu­tung. Der deutsche FTTH (Fibre to the Home)-Markt be­findet sich in einer frühen Phase der Ex­pan­sion. Durch die Kombi­nation der Fähig­keiten des Mikro­kabel­rohr­geschäfts von REHAU Telecommunications mit der Komplett­lösung FTTH von Hexatronic, wird Hexatronic ein wichtiger Akteur auf dem stark wach­senden west­euro­päischen Markt. Das erwor­bene Geschäft um­fasst die welt­weiten Aktivi­täten im Vertrieb- und Produkt­manage­ment für die Bereiche Glas­faser­netz­ausbau und Kabel­schutz inklu­sive Pro­duk­tion. Wie bereits Anfang Mai ver­kündet, wird durch den Ver­kauf des Tele­kommuni­kations­bereiches die Mikro­kabel­rohr-Ferti­gung nicht ver­lagert und das Werk Neul­engbach ge­schlossen, son­dern der Erhalt des Stand­ortes und der Arbeits­plätze gesichert. 

"Mit dem Verkauf des Geschäfts­bereichs Tele­kommuni­kation gehen wir einen weiteren bedeu­tenden Schritt im Rahmen unserer strate­gischen Neu­aus­richtung", erklärt Dr. Roger Schönborn, Leiter der Division Building Solutions inner­halb der REHAU Gruppe. "Gleich­zeitig sehen wir uns in der Ver­ant­wor­tung, für unsere Mit­arbeiten­den und Kunden die besten Voraus­setzungen für ein nach­halti­ges und erfolg­reiches Tele­kommuni­kations­geschäft zu schaf­fen. Durch den Verkauf stellen wir sicher, dass das be­stehende Poten­zial voll ausge­schöpft und zukünf­tiges Wachs­tum ge­schaf­fen werden kann”, erklärt der Divisions­leiter weiter. ”Wir sind über­zeugt davon, mit der Hexatronic Gruppe für unsere Mit­arbeiten­den und Kunden den "Best Owner" ge­fun­den zu haben, welcher das opti­male Umfeld für die Inte­gration unseres Tele­kommuni­kations­geschäftes mit­bringt. Wir haben großes Ver­trauen darin", sagt Dr. Schönborn ab­schließend, "dass Hexatronic die Weiter­ent­wick­lung des Geschäfts­bereichs im Zuge seiner Wachs­tums­politik zuver­lässig und nach­haltig vorantreibt."

"Wir sind sehr froh, dass wir mit der REHAU Gruppe eine Verein­ba­rung zur Über­nahme ihrer Tele­kommuni­kations­aktivi­täten ge­troffen haben, sagt Henrik Larsson Lyon, CEO der Hexatronic Gruppe. "Es handelt sich um ein hoch­qualifi­zier­tes Team mit quali­tativ hoch­wer­tigen Produkten, das sehr gut in die Hexatronic-Gruppe passen wird. Während des gesamten Pro­zesses haben wir Menschen kennen­gelernt, die sich sehr für ihre Arbeit enga­gieren, was eine Grund­lage für ein erfolg­reiches Unter­nehmen ist. Zusätz­lich zu einem hoch­qualifi­zierten Team", ergänzt Henrik Larsson, "erhal­ten wir Zugang zu einer hoch­modernen Produktions­anlage für Mikro­produkte, die strate­gisch günstig in Mittel­europa liegt. (…)." 

Über die Hexatronic Gruppe

Die Hexatronic Group AB (publ) ist ein Konzern, der Produkte, Kompo­nenten und System­lösungen mit dem Schwer­punkt auf dem Glas­faser­markt ent­wickelt, ver­mark­tet und liefert. Hexatronic bietet eine breite Palette inno­va­tiver System- und Produkt­lösungen haupt­säch­lich für passive Glas­faser­infra­struk­turen mit glo­ba­len Marken wie Matrix, Viper, Stingray, Raptor, InOne, Drytech™, Lightmate®, Skyline und Wistom®. Der Konzern hat seinen Haupt­sitz in Göte­borg, Schweden, und verfügt über Vertriebs­büros und/oder Tochter­gesell­schaften in Schwe­den, Nor­wegen, Däne­mark, Finn­land, Groß­britannien, Italien, Estland, Lettland, Litauen, Deutsch­land, China, Neusee­land, Australien, USA und Kanada. Der Konzern ist an der Nasdaq Stockholm unter dem Ticker HTRO notiert. 

Über REHAU

Die REHAU Gruppe ist ein Polymer­spezialist mit einem Jahres­umsatz von rund 3,3 Milliar­den Euro. Ein unab­hängiges und stabiles Unter­nehmen in Familien­besitz. Zirka 20.000 Mitarbei­tende sind welt­weit für das Unter­nehmen an ca. 170 Stand­orten tätig. Europa­weit arbeiten rund 12.000 Mitarbei­tende für REHAU, davon alleine 8.000 in Deutschland. REHAU stellt Lösungen für die Bereiche Bau, Automotive und Industrie her. Seit über 70 Jahren arbeitet REHAU daran, Kunst­stoff­produkte noch leichter, komfor­tabler, sicherer und effi­zienter zu machen und beliefert mit inno­va­tiven Produk­ten Länder auf der ganzen Welt.
 

Engineering progress

Enhancing lives