Die Jury

Aus einer Fülle hochqualifizierter Abschlussarbeiten sucht die Jury die Besten heraus. Die Juroren bewerten die eingereichten Arbeiten nach den Kriterien Neuigkeitsinhalt, Logik/Methodik, Darstellung, Umsetzbarkeit und internationaler Bezug. Hierbei gilt die Ausstandsregel, es wird demnach streng darauf geachtet, dass kein Professor eine Arbeit seiner Universität beurteilt. So wird sichergestellt, dass Preis herausragende wissenschaftliche Leistungen von Studierenden objektiv honoriert.

Die verfügbare Preissumme beträgt CHF 10’000,-. Der Jury ist es freigestellt, das Preisgeld auf verschiedene Bewerbungen aufzuteilen.

Portrait Prof. Dr. Thomas Friedli - 77666

Prof. Dr. Thomas Friedli (Jurypräsident)

Titularprofessor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktionsmanagement am Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen.

Prof. Friedli ist Direktor und Professor für Produktionsmanagement am Institut für Technologiemanagement ITEM-HSG. Für seine Promotion mit einer Dissertation zum Thema „Die Architektur von Kooperationen“ wurde Prof. Friedli der Dr. Peter Werhahn-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistung verliehen. Zu seinen wichtigsten Forschungsgebieten gehören das strategische Management produzierender Unternehmen, das Management industrieller Dienstleistungen, Operative Exzellenz in der Pharmaindustrie sowie Kooperationsmanagement. Ausserdem ist er Hauptkoordinator des „WTT CHost“ und Mitglied bei IAQ und SQS sowie im Fachausschuss Maschinentechnik/Innovation der HSR Rapperswil tätig. Seit 2011 ist er überüberdies Experte im österreichischen Akkreditierungsrat.

Portrait Prof. Dr. Freimut Bodendorf - 77664

Prof. Dr. Freimut Bodendorf

Seit 1990 Ordinarius und Inhaber des Lehrstuhls Wirtschaftsinformatik II am Betriebswirtschaftlichen Institut der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg.

Nach Prof. Bodendorfs Promotion an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der FAU leitete er die Abteilung »Dokumentation und Datenverarbeitung« an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg. Anschließend war er wenige Jahre Professor für Wirtschaftsinformatik an der Technischen Hochschule Nürnberg und wurde dann als ordentlicher Professor und Lehrstuhlinhaber für Informatik und Wirtschaftsinformatik an die Universität Fribourg berufen. 1990 ging er wieder zurück nach Deutschland an die FAU Erlangen-Nürnberg und ist seitdem Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik mit der Ausrichtung auf »Services – Processes – Intelligence«. Er ist aktuell Sprecher des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der FAU. Als Fachlicher Beirat bringt er seine Expertise auf den Gebieten Service Engineering & Management, Geschäftsprozessoptimierung und Data Science mit.

Portrait Prof. Dr. Torsten M. Kühlmann - 77668

Prof. Dr. Torsten M. Kühlmann

Inhaber des Lehrstuhls „Personalwesen und Führungslehre

Prof. Kühlmann promovierte 1981 zum Doktor der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg und habilitierte 1988 an der genannten Fakultät. Anschliessend arbeitete er als Mitarbeiter des Lehrstuhls für Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Seit 1992 ist Prof. Kühlmann Inhaber des Lehrstuhls „Personalwesen und Führungslehre“ an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth und seit 2004 Dozent im englischsprachigen MBA-Studiengang des Georg-Simon-Ohm Management Instituts Nürnberg. Er ist ausserdem Mitglied der Präsidialkommission für Internationale Angelegenheiten der Universität und hat verschiedene ehrenamtliche Vorstandspositionen inne. Seine Forschungsschwerpunkte beinhalten unter anderem Internationale Personalarbeit und Kooperation und Führung in multinationalen Teams sowie Emotion in der Arbeitswelt und Arbeit in multikulturellen Teams.

Portrait Prof. Mag. Dr. Helmut Pernsteiner - 77670

Prof. Mag. Dr. Helmut Pernsteiner

Institutsvorstand und Abteilungsleiter des Instituts für betriebliche Finanzwirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz.

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Johannes Kepler Universität sowie seiner Sponsion zum Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften wurde Prof. Pernsteiner Assistent am Institut für Revision-, Treuhand- und Rechnungswesen der Johannes Kepler Universität Linz und promovierte 1989 zum Doktor der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. 1991/92 folgte die Karenzierung und das Dienstverhältnis mit einer Wiener Investmentbank bevor er 1995 für das Fach Betriebswirtschaftslehre an der Johannes Kepler Universität Linz habilitierte. 1998 wurde er zum ordentlichen Universitätsprofessor am Institut für Betriebliche Finanzwirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz ernannt und war von 2013 bis 2016 Senatsvorsitzender der Johannes Kepler Universität Linz

Portrait Prof. Dr. Andreas Hack - 77662

Prof. Dr. Andreas Hack

Direktor des Instituts für Organisation und Personal und Mitdirektor des Instituts für Organisation und Personal Universität Bern sowie Gastprofessor am Wittener Institut für Familienunternehmen

Neben seiner Promotion 2005 an der WHU – Otto Beisheim School of Management, wo er später Assistent des Rektors war, arbeitete Prof. Hack als Unternehmensberater bei Accenture GmbH. Nach seiner anschliessenden Habilitation an der Technischen Universität Dortmund bis 2010 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für verschiedene Lehrstühle tätig und wurde 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Familienunternehmen an der WHU – Otto Beisheim School of Management. Des Weiteren referierte er als Gastdozent Libera Universita di Bolzano und ist seit 2012 Gastprofessor am Wittener Institut für Familienunternehmen, Universität Witten-Herdecke sowie Mitdirektor des Instituts für Organisation und Personal der Universität Bern mit den Schwerpunkten Anreizsysteme, Leadership und Gerechtigkeit.

Jobst_Wagner_Supervisory_Board - 56491

Lic. iur. Jobst Wagner

Präsident der REHAU Gruppe, Initiator des REHAU Preises Wirtschaft

Jobst Wagner studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bern und schloss mit dem Lizenziat ab. Von 1986 an durchlief er unterschiedliche Stationen beim Polymerverarbeiter REHAU und übernahm im Jahre 2000 das Präsidium des Verwaltungsrates, das er seitdem innehat. Dr. Veit Wagner steht ihm als VR Vizepräsident zur Seite. Die REHAU-Gruppe umfasst rund 20’000 Mitarbeiter in mehr als 70 Ländern. Das traditionsreiche Familienunternehmen ist als Systemhersteller polymerbasierter Lösungen in den Bereichen Bau, Automotive und Industrie rund um den Globus aktiv. Des Weiteren ist Herr Wagner Verwaltungsrat der SMH Verlag AG, die das Autorenmagazin Schweizer Monat herausgibt. Er ist Gründer und Förderbeirat innerhalb der Stiftung StrategieDialog21, Stiftungsrat bei Avenir Suisse, Präsident der Stiftung Kunsthalle Bern und Mitbegründer der „Unternehmerinitiative Hochfranken“.

Girschik_Stefan_Dr_10 - 56991393

Dr. oec. Stefan R. Girschik

Chief Operating Officer der REHAU Gruppe und Mitglied der Geschäftsleitung.

Dr. Girschik studierte an der Technischen Universität Berlin sowie an der Universität St. Gallen. Der Diplom-Ingenieur und promovierte Ökonom trat 1995 ins Unternehmen ein und war in verschiedenen internationalen Führungspositionen der Gruppe tätig. Dr. Girschik ist seit 2008 Mitglied des Group Executive Board. Seit 2010 ist er COO der REHAU Gruppe mit den Tätigkeitsbereichen globale Beschaffung, Forschung und Entwicklung und Globale IT/S. Vier Jahre später, 2014, wurde Dr. Stefan Girschik zum stellvertretenden CEO der REHAU Gruppe ernannt. In seiner Funktion als stellvertretender CEO ist Dr. Girschik unter anderem für den Einkauf der REHAU Gruppe, Forschung und Entwicklung sowie die Informationstechnologie und Prozesslandschaft verantwortlich. Des Weiteren ist Dr. Girschik seit 2014 Beirat der CONICA AG Schaffhausen und seit September 2015 auch Verwaltungsratspräsident. Die CONICA AG gehört zur Serafin-Unternehmensgruppe.

Engineering progress

Enhancing lives