980-D524_CL-_PKOedit - 117053

Gemeindehaus in Oberhausen

Profilsystem als wichtiger Baustein:
Überzeugend bis ins kleinste Detail

Ein neues Gemeindehaus in Oberhausen-Osterfeld besticht durch eine außergewöhnlich konsequent ausgearbeitete Architektur. Großen Anteil hieran hat das Profilsystem GENEO von REHAU, das mit seinem Hightech-Faserverbundwerkstoff „RAU-FIPRO X“ eine großzügige und klare Linienführung möglich macht.

Mit dem Bau ihres neuen Gemeindehauses setzte die Evangelische Auferstehungskirchengemeinde Oberhausen-Osterfeld ein architektonisches Highlight. Das beauftragte Architekturbüro archequipe entwarf ein Gebäude, das direkt an die 1900 eingeweihte Kirche ansetzt. Dessen Fassaden sind in ihrer Materialerscheinung dem Kirchenbau angelehnt. Die Architektur ist direkt und schnörkellos, bis ins kleinste Detail. Für die Fenster und Türen fanden die Architekten mit dem Profilsystem GENEO von REHAU eine Produktlinie, die genau in dieses Konzept passt. Auf den ersten Blick kaum wahrgenommen, werden die Fenster und Türen. Dabei sind sie ein wesentlicher Bestandteil der hier gezeigten Architektur.

Verblüffend echte Holzoptik an Fenster und Türen

Das Verschmelzen des neuen Gemeindehauses mit dem historischen Bestand versinnbildlicht die Einheit des Alten und Neuen. Die Außenwand der Kirche wird zur Innenwand des neuen Gemeindehauses und macht durch ihre beidseitige Präsenz die Verbundenheit beider Räumlichkeiten erlebbar. Fast überrascht es, dass die vermeintlichen Holzfenster in „Eiche“ sich als Kunststofffenster entpuppen. Ein gewichtiges Argument für GENEO war dessen enorme Systemtiefe, die auch für Fenster und Türen eine durchgängig einheitliche Gestaltung ermöglicht. Mit dem anschlussfähigen Oberflächenprogramm „KALEIDO COLOR“ steht zudem eine große Auswahl an Farb- und Designvarianten zur Auswahl, darunter die Linie „KALEIDO WOODEC“ die in Holzoptik und -haptik vier Eichenoptiken anbietet. Deren Oberflächen sind kaum noch von „echtem Holz“ zu unterscheiden. Denn Bauherrn überzeugten zudem die Langlebigkeit und der geringe Pflegeaufwand. Die tief in der Laibung sitzenden Fenster sind konstruktiv vor thermischer Belastung, Sturm und Regen optimal geschützt. Der  Hightech-Faserverbundwerkstoffs „RAU-FIPRO X“ bietet ein Plus an Sicherheit.

Energetisch und wirtschaftlich überzeugend

Ein maßgebliches Argument für die Produktlinie GENEO waren die bei diesem Projekt erforderlichen Elementhöhen von knapp 2,60 Meter, die auf Grund der hohen statischen Belastungen üblicherweise in Aluminium oder Stahl ausgeführt werden. Hier bietet REHAU mit der Hightech-Ausführung „RAU-FIPRO X“ eine echte Alternative. Über die eingearbeiteten Glasfasern erreichen deren Profile eine doppelt so hohe Stabilität wie reine PVC-Ausführungen und ermöglichen die für das Gemeindehaus erforderlichen Elementhöhen problemlos. Zudem sind die Anschaffungskosten deutlich günstiger als Aluminium- oder Stahlkonstruktionen. Die wirtschaftlichen und auch die energetischen Kennziffern stimmen. Nahezu wärmebrückenfrei aufgebaut und mit vielen geschlossenen Luftkammern durchzogen, erreichen Fenster in der „RAU-FIPRO X“-Ausführung UW-Werte von bis zu 0,60 W/(m2)K. In Summe ermöglichte die Systemtiefe von GENEO beim Neubau des Gemeindehauses alle Fenster und Türen in Material, Profilstärke sowie Oberfläche einheitlich auszuführen. 

Auf Grund der hohen Wärmedämmwerte wird bei dieser Fensterlösung bereits während der Nutzung über Jahrzehnte kräftig Energie eingespart. Dazu kommt die lange Lebensdauer. Bei der Produktion und in der Weiterverarbeitung anfallende Reste werden ebenso wie ausgediente Fenster und Türen gereinigt und über einen Schredder zu einem Rezyklat verarbeitet. Kunststofffenster von REHAU werden heutzutage bis zu sieben Mal recycelt. Aktuell beträgt der Anteil der Rezyklate in neu gezogenen Profilen mindestens 40 Prozent – ganz ohne Qualitätseinbußen. 

Weitere Informationen zu den GENEO-Profilen mit „RAU-FIPRO X“ finden sich unter www.rehau.de/rau-fipro-x


Projektdaten

Objekt

Gemeindehaus in Oberhausen

Bauherr

Evangelische Auferstehungskirchengemeinde Osterfeld

Standort

Oberhausen, Vestische Straße 86

Architekt

archequipe | Czempiel & Weber Architekten PartG mbB
(Bartosz Czempiel, Matthias Weber, Nicolas Draht und Benjamin Weber)

Fenster/Türen

REHAU AG & Co

Systeme

Systemfamilie GENEO in Kombination mit KALEIDO WOODEC und RAU-FIPRO X

Fensterbau

Vogt Fensterbau, Rosendahl-Holtwick

Fertigstellung

Mai 2020

Engineering progress

Enhancing lives